Abu Dawud

2018-03-26T00:13:28+00:00

Sein Name ist ʼAbū Dāwūd Sulaymān Ibn al-ʼAšʽaṯ as-Saǧistāniyy und er gilt unter den Gelehrten als ʼImām.
Er wurde 202 (nach Hiǧrah) geboren und starb 275.
ʼAbū Dāwūd reiste in zahlreiche Ortschaften, um die Ḥadīṯe über den Propheten  und andere zu sammeln. Zu diesen Orten gehören Makkah, Kūfah, Chorasan (umfasst heutzutage Afghanistan, Iran, Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan), Baghdad, Balch (eine Provinz in Nordafghanistan), Damaskus und Ägypten.
Zu seinen Lehrern, über die er überliefert, gehören u. a. al-Qaʽnabiyy, Mūsā Ibn ʼIsmāʽīl, ʼAḥmad Ibn Yūnus al-Yarbūʽiyy, ʼIsḥāq Ibn Rāhawayh, ʼAḥmad Ibn Ḥanbal, Qutaybah Ibn Saʽīd, Ḫalaf Ibn Hišām, ʽAliyy Ibn al-Madīniyy, Saʽīd Ibn Manṣūr und Yaḥyā Ibn Maʽīn.
Zu seinen Schülern, die über ihn überliefern, gehören u. a. ʼAbū ʽĪsā at-Tirmiḏiyy, ʼAbū ʽAmr al-Baṣriyy, sein Sohn ʼAbū Bakr, ʼAbū Bakr Ibn ʼAbī ad-Dunyā, ʽAbdur-Raḥmān ar-Rāmahurmuziyy, ʼAḥmad Ibn Šuʽayb an-Nasāʼiyy.