Angebot!

20.00 15.00 inkl. 7% MwSt.

Fatawa Uthaimin Band 1/3 (3. Auflage)

Bald!

Fragen zur Aqidah der Ahl As-Sunnah wal-Dschama’ah vom ehrenwerten Gelehrten Muhammad Ibn Salih Al Uthaimin beantwortet.
Übersetzung von Neil Bin Radhan
3., unveränderte Auflage

Artikelnummer: 9783943812015 Kategorie: Schlüsselwort:

Vorrätig

Beschreibung

Neu gedruckt!

Fatawa Uthaimin Band 1/3 (3. Auflage, unverändert)

Autor: Muhammad Ibn Salih Al-Uthaimin

Übersetzer: Neil Bin Radhan

Themen u. a.:

  • Tauhid
  • Die Namen und Eigenschaften Aḷḷāhs
  • Die religiösen Quellen
  • ʼĪmān vs. ʼIslām
  • Die Engel
  • Die Dschinn
  • Der Qurʼān

Es handelt sich mittlerweile um die dritte Auflage. Dies deutet auf den hohen Beliebtheitsgrad dieses Werkes hin, was durch seine einfache Darstellung in Form von Fragen und Antworten gegeben ist.

Vorwort

Im Namen Aḷḷāhs. Alles Lob gebührt Aḷḷāh, der uns zu Muslimen gemacht hat. Wir danken Ihm dafür und bitten Ihn darum, uns als aufrichtige Muslime abzuberufen. Aḷḷāhs Segen und Heil seien auf dem Gesandten Aḷḷāhs. Aufgrund der großen Nachfrage und des hohen Beliebtheitsgrades der Fatāwā von Ibn ʽUṯaymīn, Aḷḷāhs Barmherzigkeit auf ihm, wurde nun, Gott sei Dank, die zweite Auflage des ersten Bandes gedruckt. Dies kommt auch nicht von ungefähr, denn wenn eine Person ihre religiösen Ansichten dem Qurʼān, der authentischen Sunnah und dem Verständnis der frommen Vorfahren entnimmt, so ist es nicht verwunderswert, dass Aḷḷāh seine Taten segnet.

Die wesentlichen Unterschiede zur ersten Auflage sind:

  • Es wurden die Ḥadīṯe mit dem originalen, arabischen Wortlaut eingefügt.

Dabei kommt es oft vor, dass ich einen Wortlaut verwendet habe, den der Scheich so nicht gesagt hatte. Dies kann daran liegen, dass er entweder eine andere Version des Ḥadīṯes zitiert hat, oder weil er die Frage mündlich beantwortet hat.

  • Die ʼĀyāt aus dem Qurʼān wurden gemäß der ʽuṯmānischen Rechtschreibung eingefügt.
  • Inhaltliche und grammatikalische Fehler wurden beseitigt.

Zu guter Letzt möchte ich mich bei jedem bedanken, der mich auf Fehler der ersten Ausgabe hingewiesen hat. Gepriesen sei Der, Der keine Fehler macht!

 

Zusätzliche Information

Gewicht 0.603 kg
Größe 14 x 3 x 22 cm

Leave a Reply

*


detail product

  • Seiten : 309
  • Verlag : Darulkitab Verlagshaus
  • Sprache : Deutsch
  • ISBN : 978-3-943812-01-5
  • Ausgabe : 3

about the author

Author

Muhammad Ibn Salih Al-Uthaimin: Wer hat nicht schon einmal von diesem edlen Gelehrten gehört? Nicht nur die Allgemeinheit, sondern auch die Gelehrten bezeugen seinen Status, den er durch Gottes Gnaden unter den Gläubigen erhalten hat. Er war ein Gelehrter auf den Gebieten Tafsīr, ʽAqīdah, Fiqh, Sīrah, Uṣūl, Grammatik und auf den anderen Gebieten der ʼislāmischen Religion. Er ist ein Gelehrter, von dem die Muslime auf der ganzen Welt viel profitiert haben und auch heute noch profitieren. Seine Fatāwā-Bände sind ein wertvolles Nachschlagewerk für jene Muslime, die ihre Religion von einem Schaiḫ lernen möchten, der in seinen Fatāwā der Vorgehensweise der uns vorausgegangenen, rechtschaffenen Menschen, den Salafuṣ-Ṣāliḥ, folgt. Er heißt vollständig ʾAbū ʽAbdillāh Muḥammad Ibn Ṣāliḥ Ibn Muḥammad Ibn Sulaimān Ibn ʽAbdur-Raḥmān Al-ʽUṯaimīn Al-Wuhaibī At-Taimī. Er wurde in der Nacht des 27. Ramaḍān des Jahres 1347 n. H. in der Stadt ʽUnaizah im Gebiet Al-Qāṣim in Saudi-Arabien geboren. Er hat den Qurʼān bei seinem Vater zu lesen gelernt. Danach lernte er schreiben, ein wenig Literatur und Mathematik. Er hat den Qurʼān und einige zusammengefasste Texte der Ḥadīṯ- und Fiqhwissenschaft früh auswendig gelernt. Als er ein wenig über Tauḥīd, Fiqh und Grammatik gelernt hatte, schloss er sich seinem verehrten Gelehrten ʽAbdur-Raḥmān Bin Nāṣir As-Saʽdī an. Bei ihm lernte er Tafsīr, Ḥadīṯ, Tauḥīd, Fiqh und dessen Grundsätze, das Erbrecht und Grammatik. Als die Fakultät in Riyaḍ eröffnet wurde, schrieb er sich dort ein und konnte u. a. vom Gelehrten Muḥammad Al-ʼAmīn Aš-Šinqiṭī profitieren. In der Hauptstadt las er dem edlen Schaiḫ ʽAbdul-ʽAziz Bin Bāz aus Al-Buḫārī und aus den Schriften von Schaiḫ Al-ʼIslām Ibn Taimiyyah vor. Bin Bāz ist quasi sein zweitwichtigster Lehrer. Sein Wirken: Ab 1370 begann er in der großen Moschee von ʽUnaizah zu unterrichten. Als sein Lehrer ʽAbdur-Raḥmān Bin Nāṣir As-Saʽdī 1376 starb, wurde er der ʼImām und Prediger dieser Moschee und begann ebenfalls in der von seinem Lehrer im Jahre 1359 gegründeten Bibliothek zu lehren. Doch als die Schüleranzahl, sowohl aus Saudi -Arabien als auch außerhalb, in die Hunderte stieg, verlegte er den Unterrichtsort aus Platzgründen in die Moschee selbst. Dieser Aufgabe ging er bis zu seinem Tod nach. Von 1398 an lehrte er an einem Zweig der Fakultät der Muḥammad Ibn Suʽūd Universität sowie in der Heiligen Moschee in Makkah und in der Heiligen Moschee in Madīnah zur Zeit der Pilgerfahrt, im Ramaḍān und in den Ferien. Vom Kreis der großen Gelehrten abgesehen, war er Mitglied in zahlreichen Organisationen. Der Gelehrte war so beliebt und gefragt, dass er immer in der Moschee und auf seinem Weg dorthin und zurück von Menschen erwartet wurde, die ihn in religiösen Angelegenheiten fragten und seine Antworten aufzeichneten. Sein Charakter: Er war liebevoll, geduldig, nahm sein Lernen und Lehren sowie seine Zeiteinteilung ernst. Er war dem Übertreiben fern und sehr bescheiden. Er ging unter die Menschen und hatte auf sie einen großen Einfluss. Niemals gab er voreilig eine Fatwā. Wenn ihm etwas unklar erschien, sagte er: „Warte, bis ich mir diese Angelegenheit verinnerlicht habe.“ Trotz seiner Krankheit gegen Ende seines Lebens, verzichtete er nicht auf sein Lehren. Als er in die USA reiste, lehrte er dort in den ʼislāmischen Zentren und führte das Freitagsgebet. Was ich bisher erwähnt habe, ist wirklich eine starke Zusammenfassung. Als er am Mittwoch des 15. Šawwāl 1421 n. H. kurz vor dem Sonnenuntergang in Jeddah (Ğiddah) starb, wurde die ʼislāmische Welt erschüttert. Man hat am Donnerstag nach dem Nachmittagsgebet für ihn das Totengebet in der Heiligen Moschee von Makkah verrichtet. Möge Aḷḷāh ihn in Seine gewaltige Barmherzigkeit aufnehmen. Āmīn. Zu seinen zahlreichen Werken gehören seine im Internet auf Arabisch abrufbaren 20 Fatāwā-Bände, von denen nun, Aḷḷāh sei Lob, eines ins Deutsche übersetzt worden ist. Ich bitte Aḷḷāh darum, dass er uns noch weitere für die Ummah wertvolle Gelehrte schenkt. Āmīn.